Servietten bedrucken 2-farbig nach PANTONE im Flexodruck

Servietten Flexodruck


Serviette auf einem Teller bdruckt im Flexodruck

Serviette bdruckt im Flexodruck

Wir empfehlen die Servietten im Flexodruck zu bedrucken wenn es besonders gĂŒnstig sein soll und Sie etwas Zeit eingeplant haben. Wir bedrucken Tissue-Servietten in mittleren Auflagen ab ca. 12.000 StĂŒck oder Airlaid-Servietten sogar ab 1.000 StĂŒck.

Die Vorteile der im Flexodruck bedrucken Servietten liegen definitiv in der MotivgrĂ¶ĂŸe und im Preis. Im Flexodruck lassen sich Servietten fast FlĂ€chendeckend bedrucken und mit speziellen Vorrichtungen kann man sogar ganz randlos und vollflĂ€chig Servietten bedrucken.

Es entsteht beim Bedrucken von Servietten im Flexodruck kein eingeprÀgter Druckrand, wie es im Digitaldruck leider der Fall ist, denn in diesem Verfahren werden die Servietten bereits fertiggefaltet bedruckt und das weiche Tissue-Papier gibt einwenig nach.

Die Preise im Gegenzug zu dem Digitaldruck unterscheiden sich enorm, wenn es um grĂ¶ĂŸere Auflage beim Serviettendruck geht. Ab 10.000 StĂŒck sinkt der StĂŒckpreis sehr deutlich.

Im Flexodruck lassen sich Servietten 1- bis 6-farbig mit Volltonfarben bedrucken. Der Druck erfolgt nach Pantone U (uncoated, ungestrichen) erfolgen, daher ist eine Verwendung der exakten Firmenfarben möglich im gegensatz zu dem Digitaldruck, wo die Farben nach CMYK (Euroskala) gemischt werden.

Auch ein CMYK-Druck ist im Flexodruck bedingt möglich, es entsteht jedoch eine grobe Rasterung im Vergleich zu dem Digitaldruck.

Servietten bedruckt im Flexodruck

Servietten online bedrucken

Die Nachteile der Servietten im Flexodruck liegen in erster Linie in der Farbwiedergabe. Es ist keine vollstÀndige Farbedeckung möglich und die Farben erscheinen auf den Servietten etwas blasser als im Digitaldruck. An einigen Stellen sind die Farben etwas krÀftiger zu sehen und die Konturen sind manchmal etwas unscharf im Gegensatz zu im Digitaldruck bedruckten Servietten.

Ein weiterer Nachteil ist keine passgenaue FarbĂŒberlagerung, weil die Druckfarben im Flexodruck nacheinander auf die Servietten gedruckt werden. Somit kommt es je nach Motiv zu Blitzern und unerwĂŒnschten FarbĂŒberlagerungen, wenn zwei Farben im Motiv ganz nah an einander stehen.

Noch ein Nachteil sind die lĂ€ngeren Produktionszeiten, diese liegen bei ca. 3 – 6 Wochen je nach Auslastung der Produktion. Im Digitaldruck dagegen können die Servietten bereits in ca. 48 Stunden bedruckt und verschickt werden.

Zusammengefasst ergibt sich also, dass der Flexodruck ist in grĂ¶ĂŸeren Auflagen sehr gĂŒnstig und damit lassen sich Druckfarben nach HKS oder Pantone drucken. Die fertig bedruckten Servietten können bereits innerhalb von ca. 3 – 6 Wochen geliefert werden.

Bevor man auf den Felxodruck ganz verzichtet aufgrund von leichten QualitĂ€tseinbußen, sollte man bedenken, dass die Servietten im Grunde genommen Wegwerfprodukte sind. Sie werden nur fĂŒr kurzen Augenblick gebraucht. Man hat nicht wirklich Zeit, um die QualitĂ€t des Motives auf den bedruckten Servietten ganz genau zu begutachten.

Vorteile im Flexodruck:

  • Besonders gĂŒnstiger Preis. Bei grĂ¶ĂŸeren Auflagen sinkt der StĂŒckpreis unter einen Cent je Serviette. Dies macht Flexodruckverfahren im Serviettendruck so attraktiv.
  • Druckmotiv kann ĂŒber ganze Serviette gedruckt werden, weil die Serviette im offenen Zustand bedruckt wird.
  • Die Servietten lassen sich auch randlos bedrucken. Somit lassen sich die Servietten in komplett in eine bestimmte Pantonefarbe einfĂ€rben. Eignet sich besonders gut fĂŒr Servietten in Firmenfarben.
  • Folgeauflagen lassen sich besonders gĂŒnstig drucken, weil die Klischees bereits vorhanden sind und fĂŒr den Serviettendruck nicht erneut erstellt werden mĂŒssen.
  • 6-farbiger Druck möglich.

Nachteile im Flexodruck

  • LĂ€ngere Lieferzeiten ab ca. 3 Wochen.
  • Die Druckfarben sind nicht so leuchtend wie im Digitaldruck. Obwohl die DruckqualitĂ€t sehr gut ist, glĂ€nzen die Farben nicht so deutlich wie im Digitaldruck.
  • VerlĂ€ufe sind nur bedingt durch Farbrasterung möglich.
  • Passungenauigkeiten bei Mehrfarbdruck. Da die Farben im Flexodruck nacheinander und nicht in einem Durchgang wie im Digitaldruck aufgetragen werden, können kleine AbstĂ€nde bis zu 1,5 mm der einzelnen Farben auftreten.

Angebot anfragen

Warum Sie die Servietten im Flexodruck bei uns bedrucken sollen:

Servietten im Flexodruck werden auch ausschließlich mit lebensmittelechten und zugelassenen Pantone- oder HKS-Farben bedruckt. Die Servietten sind FSC-zertifiziert und stammen aus verantwortungsvollen Quellen. Alle AuftrĂ€ge werden schnell und unkompliziert abgewickelt, damit die bedruckten Servietten so schnell wie möglich an Sie verschickt werden können.

Sollte es mal schneller gehen, sind wir natĂŒrlich fĂŒr Sie da. Auch im Flexodruck gibt es oft Möglichkeiten die Servietten sehr schnell zu liefern. Dies hĂ€ngt von der aktuellen Auftragslage und Belegung der Maschinen ab. Bei Bedarf können wir auch einen fixen Liefertermin vereinbaren und die Servietten per Express versenden. Auch Versand an mehrere Adressen ist fĂŒr uns kein Problem. Wir können die Servietten fĂŒr Sie auch neutral und direkt an Ihren Kunden versenden, denn wir bedrucken und versenden die Servietten auch in Ihrem Namen.

Zum Shop: Servietten im Flexodruck bedrucken