Druckverfahren bei Servietten


Man kann in unterschiedlichen Druckverfahren Servietten bedrucken lassen. Die Unterschiede liegen je nach der Produktionsmenge in Qualität und Preis, denn unterschiedliche Druckverfahren haben gewisse Vor- und Nachteile beim Bedrucken von Servietten.

Es ist z.B. nicht wirklich rentabel einige hundert Servietten im Flexodruck zu bedrucken, denn die Einrichtungskosten für dieses Druckverfahren sind einfach zu hoch. Bei kleineren Auflagen bereits ab ca. 100 Stück bis max. 10.000 Stück bietet sich der Digitaldruck für bedruckte Servietten wunderbar an.

Flexodruck bietet sich erst ab ca. 10.000 Servietten an, hat jedoch gegenüber Digitaldruck gewisse Vor- und Nachteile. Die Vorteile liegen im Preis, denn eine höhere Auflage der Servietten im Flexodruck ist viel günstiger als im Digitaldruck. Ab ca. 2.500 Stück sind die Servietten im Digitaldruck sogar teurer als Servietten bedruckt im Flexodruck. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede in Druckqualität, Anzahl der Druckfarben und auch Lieferzeit.

Für hochwertige Druckergebnisse und gehobene Ansprüche bietet sich Prägedruck in Gold oder Silber ganz besonders an.

Jetzt Servietten online bedrucken: Zum Shop →